Fachkundige Stelle

Eine fachkundige Stelle kann eine Firma, Institution, Behörde, Verband, Kammer, Prüfungsorganisation sein. Die Zuständigkeit hängt immer vom Thema ab, das fachkundig beurteilt werden muss. In 90% der Fälle hat die (laut Google) fachkundige Stelle etwas mit dem Thema Businessplan, Arbeitsagentur und fachkundige Stellungnahme für Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld zu tun. Aber natürlich gibt es auch andere Themen. Dazu später mehr.

Fachkundige Stelle - Thema: Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit mit Fördermitteln

Existenzgründer, die sich um öffentliche Fördermittel, Kredite und Zuschüsse bemühen, müssen ihr Unternehmenskonzept in der Regel in Form eines Businessplans einer fachkundigen Stelle vorlegen, denn ist es manchmal entscheidend oder sogar verpflichtend, dass eine fachkundige Stelle die Geschäftsidee bewertet. So ist es für die  Förderungen des Arbeitsamts (Gründungszuschuss, Einstiegsgeld) verpflichtend, eine Tragfähigkeitsbescheinigung einer fachkundigen Stelle vorzulegen.

Fachkundige Stelle - Gründungszuschuss Arbeitsagentur

Fachkundige Stelle - Anforderungen der Arbeitsagentur?

Die Anforderung der Arbeitsagentur ist in den Formularen eindeutig beschrieben. Der Existenzgründer braucht

  • Punkt eins ist die "Aussagefähige Beschreibung des Existenzgründungsvorhabens zur Erklärung der Geschäftsidee". Ob das ein Businessplan sein muss? Eindeutig nicht
  • Als zweiter Punkt wird die eigentliche fachkundige Stellungnahme der fachkundigen Stelle gefordert, aber dazu komme ich gleich
  • Punkt drei. Nicht bei allen Gründern verlangt das Arbeitsamt den Nachweis der Kenntnisse über die Teilnahme an einem Gründerseminar. Wenn gefordert, gehen Sie entweder zu einem der geförderten Kurse (40€ Teilnahme) oder die fachkundige Stelle stellt Ihnen einen Nachweis au
  • Punkt4 ist nichts anderes als der Gewerbeschein oder die Anmeldung beim Finanzamt bei einem Freiberufler
  • Punkt 5 gilt nur für Zulassungen bei handwerklichen Tätigkeiten, da hier noch von der Handwerkskammer die Handwerkskarte mit vorgelegt werden muss (Anlage A/B Handwerksordnung)

Und das war es dann auch schon. Jetzt zu "fachkundige Stelle" und der eigentlichen Stellungnahme.

Fachkundige Stelle - Prozess der Überprüfung der Tragfähigkeit der Existenzgründung?

Üblicherweise entscheidet die fachkundige Stelle auf Grundlage der "Aussagefähige Beschreibung des Existenzgründungsvorhabens zur Erklärung der Geschäftsidee" ob die Tragfähigkeit vorliegt. Aber schauen wir mal im Detail was die fachkundige Stelle machen muss: Fachkundige Stellungnahme Gründungszuschuss Prüfung Allgemein und Person

Jetzt wird es schon detaillierter. Vorzulegen sind der fachkundige Stelle demnach:

Wenn man den Businessplan jetzt aufsplittet in den Textteil/Prosa (Aussagefähige Beschreibung des Existenzgründungsvorhabens zur Erklärung der Geschäftsidee) und den Zahlenteil/ Finanzen (Kapitalbedarfsplan und Finanzierungsplan, Umsatz- und Rentabilitätsvorschau) bleiben nur Lebenslauf und Begründung der letzten Geschäftsaufgabe übrig, also wenn Sie schon mal ein Gewerbe hatten. Hier helfen Ihnen die Unternehmensberater bei der schlüssigen Formulierung gerne weiter.

Businessplan Muster kostenlos

Am besten erstellen Sie die Unterlagen mit einer Businessplan Software. Das dauert 15 Minuten und Sie halten den Textteil/ Prosa und Zahlenteil/ Finanzen in den Händen.

Fachkundige Stellungnahme Gründungszuschuss Prüfung Allgemein und Person

Dann geht es weiter zur Person (Punkt B) und hier muss bereits eine erste Einschätzung durch die fachkundige Stelle erfolgen:

  • Bestätigung, dass die Voraussetzungen fachlich, kaufmännisch und bezüglich der Zulassungen (HWK, Kammer, Ständeordnung) gegeben sind

Als Prüfungsobjekt stehen der fachkundige Stelle die Unterlagen und Sie als Person, die vor dem Prüfer sitzt zur Verfügung. Mehr hat die fachkundige Stelle nicht vorliegen. Was macht also die fachkundige Stelle? Ja, Sie diskutiert mit Ihnen den Businessplan, das Geschäftskonzept, die Rahmenbedingungen also alles was die fachkundige Stelle später abhaken muss. Wie kann man als fachkundige Stelle fachliche und kaufmännische Fähigkeiten bescheinigen? Mit einem Test, mit dem Durchlesen des Lebenslaufs, mit dem Check des Zahlenteils? Sie merken die fachkundige Stelle hat wenig Auswahlmöglichkeiten, diese Fähigkeiten tatsächlich festzustellen. Und die fachkundige Stelle hat wenig Zeit. Diese Prüfung im Rahmen der Förderungen der Bundesagentur für Arbeit (Gründungszuschuss, Einstiegsgeld) dauert normalerweise, wenn alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, maximal 1-3h.

Fachkundige Stellungnahme Gründungszuschuss Prüfung Vorhaben

Auch bei der Prüfung des Vorhabens (Punkt C) gilt ähnliches. Hier wird nochmal im Detail auf den Businessplan abgestellt, aber auch das Thema Scheinselbständigkeit geprüft (Punkt6, An der Selbständigkeit bestehen Zweifel, Wenn ja, weil:). Ob man in 1h den Businessplan im Detail, die Gründerperson und das Geschäftskonzept fachlich beurteilen kann sei dahingestellt, aber die fachkundige Stelle hat natürlich viele Möglichkeiten:

  • Bescheinigung der Tragfähigkeit
  • Nacharbeiten beim Businessplan, Vorlage von Zertifikaten, Vorlage von weiteren Dokumenten
  • Ablehnung

Wichtig hierbei ist, dass die Bundesagentur für Arbeit erst nach Vorliegen aller Dokumente inklusive der fachkundigen Stellungnahme mit der Prüfung der Unterlagen startet.

Das alles entscheidende ist es also, eine fachkundige Stelle zu finden, die Ihnen die Tragfähigkeitsbescheinigung ausstellt und dafür maximal eine kleine Pauschale kassiert. Das wird übrigens immer dann passieren, wenn Sie die fachkundige Stelle im Vorfeld bei der Erstellung der Unterlagen eingebunden haben, was natürlich zusätzlich Geld kostet (bis zu 100% Zuschüsse sind möglich) oder Sie einfach Ihren Steuerberater fragen, der bisher Ihre Einkommenssteuererklärung gemacht hat, oder Sie zur IHK gehen, die aber entsprechend hart prüft. Aber jetzt im Detail zu der fachkundigen Stelle.

Fachkundige Stelle - Wer darf  die Tragfähigkeitsbescheinigung ausstellen?

Das Arbeitsamt erkennt als fachkundige Stelle alle Gewerke an, die mit dem Thema per se vertraut sind, also Businesspläne und Existenzgründung aus dem Tagesgeschäft kennen. Als fachkundige Stelle, die einen Businessplan prüfen, sind also Unternehmens- und Steuerberater, Branchenverbände, Banken, Existenzgründungseinrichtungen, aber auch Institutionen und Kammern, zugelassen. Leider gibt es kein bundesweites Verzeichnis für die fachkundige Stelle, was natürlich zur Intransparenz und Unbehagen beim Existenzgründer führt. Hier das allgemeine Verzeichnis der zugelassenen Tätigkeiten für die fachkundige Stelle:

  • Kammern (IHK, HWK, IfB)
  • Steuerberater
  • Rechtsanwalt/ Fachanwalt Steuer
  • Gründungszentren
  • Unternehmensberater
  • Gründungsberater
  • Buchführungsbüros (eingeschränkt)

Gerade bei Beratern kann das Arbeitsamt den Nachweis  der Fachkundigkeit verlangen, die dann über entsprechende Zulassungen (KFW, BAFA, RKW, etc.) durch den Berater dargestellt wird. Das bedeutet im Zweifelsfall, dass Sie Zeit verlieren und im schlechtesten Fall, dass Sie sich eine neue fachkundige Stelle suchen müssen. Was das Arbeitsamt nicht kann, ist Ihnen vorzuschreiben, zu welcher fachkundigen Stelle Sie gehen müssen. Hier haben Sie Wahlfreiheit. Werden dagegen Maßnahmen angeordnet wie der Besuch eines Existenzgründerseminars oder ein Assesment Center etc., dann müssen Sie das im Vorfeld eines Antrags (Gründungszuschuss, Einstiegsgeld) machen.

Fachkundige Stelle - Kosten?

Natürlich plant jeder für die fachkundige Stelle Kosten ein. Die Frage ist nur wie viel? Je nachdem, ob Sie bereits mit einem Berater am Businessplan arbeiten oder bisher alles selber gemacht haben, können die Kosten variieren.

  • 50€ - 100€ - Kammern (IHK, HWK, IfB)
  • 0€ - 200€ und ggf. das Buchhaltungsmandat - Steuerberater
  • 0€ - 300€ und ggf. das Buchhaltungsmandat - Rechtsanwalt/ Fachanwalt Steuer
  • 0€ - 100€ - Gründungszentren
  • 100€ - 2.000€ inkl. Businessplan - Unternehmensberater
  • 100€ - 2.000€ inkl. Businessplan - Gründungsberater
  • 50€ - 100€ und ggf. das Buchhaltungsmandat - Buchführungsbüros (eingeschränkt)

Die Gebühren der fachkundigen Stelle variieren also zwischen kostenfrei bis ca. 2.000€ und deutlich mehr, wenn die vorgelegten Unterlagen nicht akzeptiert werden. Die Schwierigkeiten für den Existenzgründer hierbei liegen darin, dass wenn die fachkundige Stelle nicht bereits bei der Erstellung des Businessplans eingebunden worden ist, die Prüfung länger dauert und unter Umständen auch scheitern kann oder teure Nachbesserungen erforderlich sind. Insofern ist meine Empfehlung, bereits frühzeitig auf die Suche nach einer fachkundigen Stelle zu gehen, diese bei der Erstellung des Businessplans mit einzubinden und so sich den begehrten Stempel zu sichern.

Fachkundige Stelle - Thema: Geförderte Bildungsangebote (Bildungsscheck)

Ja, die Arbeitsagentur kennt noch weitere fachkundige Stellen. Bildungsträger, die Kurse für Arbeitslose anbieten, müssen sich zulassen. Dann werden die Kurskosten vom Arbeitsamt ersetzt.

Fachkundige Stelle - Bildungsangebote ArbeitsagenturFachkundige Stelle - Bildungsangebote Arbeitsagentur

Fachkundige Stelle - Thema: FuE Fördermittel

Auch für die Erlangung von FuE Fördermitteln, muss Ihr Investitionsvorhaben von der technologischen Seite geprüft werden. Hier gibt es zahlreiche fachkundige Stellen, vom das Fraunhofer Institut, Universitäten oder Forschungseinrichtungen bis zum Materialbundesamt.

Fachkundige Stelle - FuE Fördermittel

Fachkundige Stelle - der Qualitätssicherer

Auch die fachkundige Stelle wird übrigens oft überprüft. Dazu gibt es die sog. Qualitätssicherer. Das sind dann meist das Fraunhofer Institut, RKW, IHK, Universitäten,  Forschungseinrichtungen oder Ämter. Die Grundlage für die Qualitätssicherer bilden Richtlinien der Ministerien zu den Fördermitteln. Zu den Aufgaben der Qualitätssicherer im Detail gehören:

  • Bearbeitung der Anfrage des Unternehmens
  • Beraterauswahl
  • Antragsbearbeitung
  • Erarbeitung der Verträge mit dem Unternehmen und dem Berater
  • Beratung des Unternehmens/Rechnungslegung
  • Beratungsabschluss
  • Beratungsnachsorge/Prüfung der Kundenzufriedenheit

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben