Gründercoaching nutzen (75% Zuschuss)

Gründercoaching ist die kostenlose Unterstützung und gibt es bei Businessplan Wettbewerben, den Industrie- und Handelskammern, den Handwerkskammern oder auch den regionalen Existenzgründungszentren. Statistiken und Brancheninformationen erhalten Sie auch kostenlos beim Berufs- bzw. Branchenverband, BMWI, Volks- und Raiffeisenbanken sowie Sparkassen. Wenn Sie den Businessplan über meine Software erstellen, erhalten Sie im Anschluss auch Zugang zu besonders qualifizierten Beratern.

Gründercoaching - Viele Existenzgründer brauchen irgendwann Unterstützung.

Ein gut ausgearbeiteter Businessplan sorgt dafür, dass das Risiko eines Scheiterns bei einer Unternehmung reduziert wird. Mit einem Businessplan werden kritische Bereiche einer Geschäftsidee geprüft. Ein vorzeitiges Aus der Unternehmung durch Planungsmängel wird dadurch unwahrscheinlicher. Hierbei ist vielleicht erwähnenswert, dass Planungsmängel einer der Hauptgründe dafür sind, dass Unternehmungen in den ersten drei Jahren scheitern. Der Businessplan übernimmt außerdem die folgenden drei wichtigen Funktionen:

  • Wegweiser: Hier wird geklärt, ob die Idee umsetzbar ist und wirtschaftlich Sinn macht. Der Geschäftsplan ist hier ein wichtiges Leitinstrument.
  • Machbarkeitsstudie: Beim Erstellen eines Businessplans setzt sich der Gründer kritisch mit der Geschäftsidee auseinander. Nur so kann sie auf Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit geprüft werden.
  • Informationsdokument: Der Businessplan selbst ist ein Informationsdokument für potentielle Geldgeber, Förderinstitute, private Eigenkapitalgeber, Banken und alle anderen potentiellen Geldgeber. Auch für mögliche Partner in der Branche ist der Geschäftsplan bzw. Businessplan ein sehr wichtiges Dokument.

Gründercoaching hilft beim Business Plan

Selbst mit den vielen kostenlosen Tools im Internet ist die Erstellung eines Businessplans nicht immer einfach und es tauchen viele Fragen auf. Ein Berater wäre meistens die einfachste Lösung: Speziell beim Businessplan bzw. beim Beginn einer Unternehmung nennt man diesen Berater einen Gründercoach. Je nach Bundesland können Sie von einem geförderten Gründercoaching profitieren. So hilft ein erfahrener Coach dabei, den Businessplan zu erstellen. Außerdem leistet er Support beim Finanzplan und bei der Erstellung des Marketingkonzepts.

Gründercoaching wird gefördert

In den verschiedenen Bundesländern gibt es viele verschiedene Existenzgründungsberatungen. Viele davon werden vom Land oder einem für Gründercoaching zuständigen Institut angeboten. In der Regel ist es üblich, dass insbesondere Erstunternehmungen ein Gründercoaching nicht ganz bezahlen müssen. Teilweise beträgt die Förderung bis zu 100 %. Wie viel gefördert wird hängt zumeist von der Dauer des Gründercoachings ab. Ein weiteres Kriterium für eine Förderung im Gründercoaching ist die Branche: Technologische Ideen werden in Berlin beispielsweise schon vor der eigentlichen Gründung gefördert.

Wichtiges UPDATE: Das KFW Gründercoaching wurde zum 31.12.2015 eingestellt. Das neue Programm zur Förderung von Beratungskosten wird über die BAFA angeboten. Es ist im Vergleich deutlich attraktiver. Alle Informationen zum neuen Programm finden Sie hier (Förderung unternehmerischen Know-hows)!

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben